Aktuelle Seite: StartseiteSchulprogramm

Erzieherischer Auftrag

 
Die Grundschule hat auf der Grundlage unserer Landesverfassung einen Bildungs- und Erziehungsauftrag.

 

Die Schule setzt bewusst neue eigene Normen für ihren Raum, die sie den Kindern erfahrbar und greifbar macht.

  • Es werden Regeln abgesprochen und vereinbart, an die sich alle Lehrerinnen und Lehrer  gemeinsam mit den Kindern binden wollen. Solche Regeln haben Entlastungsfunktion; sie ermöglichen Routine und Verantwortung zugleich. 

 Unsere Schulregeln:
1. Ich bin freundlich und tue niemandem weh!
2. Ich muss das machen, was alle Lehrerinnen, OGS-Mitarbeiterinnen, der Hausmeister und die Sekretärin mir sagen!
3. Ich bleibe an dem Ort, an dem ich mich aufhalten soll!
4. Ich bin leise und sitze an meinem Platz!

  • Es wird in der Schule für sichere Freiräume gesorgt: Achtung jedes Einzelnen in seiner Individualität als Schüler und Schülerin, als Lehrer und Lehrerin oder als Mitglied des weiteren Schulpersonals.

 

Wir Lehrerinnen und Lehrer ermöglichen den Kindern in kleinsten Schritten mit wachsenden Aufgaben Selbstverantwortung zu erlernen, weiterzuentwickeln, und handelnd zu erproben.

Alle Schülerinnen und Schüler sollen unter Vorraussetzung ihrer individuellen Fähigkeiten umfassend gefördert werden. Dabei gilt es, grundlegende Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die die Grundlagen für die weitere Schullaufbahn schaffen. Die Lernfreude des Schülers / der Schülerin soll erhalten bzw. ausgebaut werden.

Die katholische Grundschule knüpft in ihrem Schulprogramm an diesen Gedanken an und versucht, ihn in die Praxis umzusetzen.

Im Vordergrund steht das ganzheitliche Lernen. Der Kernsatz unseres Schulprogramms lautet:

„Durch das eigenverantwortliche Tun und im Vertrauen auf die eigene Lernfähigkeit soll das Kind im sozialen Miteinander sowohl Kulturtechniken als auch das Lernen lernen.“

Erziehung

Logo GSR fett

Katholische Grundschule Rinkerode
Mägdestiege 8
48317 Drensteinfurt
Tel. 02538-8160

Suche

Zum Anfang