weiter andauernde Schulschließung und Notbetreuung

 

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie hatten angenehme und schöne Ostertage und können - so seltsam sich diese "Corona"-Zeit auch anfühlt - die Zeit und die Sonne genießen und sind zufrieden und gesund! Seit der Pressekonferenz der Bundeskanzlerin und einiger Ministerpräsidenten am gestrigen Tag ist klar: die Schule bleibt vorerst weiter geschlossen und die Notbetreuung geht weiter.
So knüpfe ich mit dieser Mail an die Informationen aus der Mitteilung vom 16.März an und sende Ihnen weitere Informationen zum häuslichen Lernen und zur Notbetreuung:
 
1.) Zum häuslichen Lernen
Viele Familien haben sich mit der Zeit ohne einen schulischen Rhyhtmus arrangiert, so sehr sie auch herausfordert und anstrengt. Auch wenn wir erst einmal weiter in diesem Modus arbeiten müssen, möchte ich anmerken, dass wir zurzeit viele Erfahrungen machen, die über kognitives Lernen hinaus gehen:... warten,.. aushalten,...etwas miteinander tun..., zu Hause sein..., kreativ werden,... 
Um dennoch ein wenig schulische Arbeitshaltung aufrecht zu erhalten und kognitive Fertigkeiten zu trainieren, werden die Lehrerinnen zeitnah weitere Aufgaben zu Verfügung stellen.
Bei der Erledigung der Aufgaben achten Sie bitte darauf, was in Ihrer aktuellen familiären Situation umsetzbar und leistbar ist. 
Einige Kolleginnen werden sich per Email an Sie wenden, andere werden analoge Lernpakete zusammenstellen, die am Montag, 20.04., zwischen 10 und 12 Uhr in der Pausenhalle unter Einhaltung der Abstandsregeln und kontrollierter Anwesendenzahl abgeholt werden können. Diese Aufgabenpakete sind zunächst für einen Zeitabschnitt von 14 Tagen gedacht, da wir Ende April weitere Informationen zu weiteren schulischen Vorgaben erwarten.
 
2.) Notbetreuung 
Der Informationsstand vom 23.3.20 lautete:
>>
Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.
Link zum Formular:
<<
Nach den Informationen aus der SchulmailNr. 13 vom 15.4. (zu finden
unter:https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html)
soll die Notbetreuung fortgesetzt und auf weitere Berufsgruppen erweitert werden. Konkretere Informationen liegen den Schulen dazu zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor. Vielleicht erfahren wir morgen Genaueres dazu. Mir war es jedoch wichtig, Ihnen heute schon Informationen zum weiteren Vorgehen ab Montag zur Verfügung zu stellen. 
Sollten Sie von der Notbetreuung Gebrauch machen müssen, melden Sie sich zeitnah bitte unter Angabe der genauen Betreuungszeiten (Tage,
Uhrzeiten) per Email ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) oder per Anruf auf dem AB (02538-8160). 
 
3.) Zum weiteren Vorgehen 
Über möglichen Rahmenbedingungen, die ab dem 4. Mai, wenn die Viertklässler geplanterweise wieder in der Schule unterrichtet werden dürfen, gelten, finden zurzeit auf verschiedenen Ebenen (Ministerium,
Städte- und Gemeindebund, Gewerkschaften, etc.) viele Überlegungen statt - immer steht der gesundheitliche Schutz aller Beteiligten im Vordergrund. Sobald es dazu weitere Umsetzunghinweise gibt, werde ich Sie davon wissen lassen. 
 
Sollten Sie zu diversen Zusammenhängen oder Rahmenthemen Fragen oder Klärungsbedürfnisse haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. 
Ich habe in den letzten Wochen so viel gegenseitige Unterstützung, Solidarität, Langmut und Miteinander erlebt, so dass ich sicher bin, bei allen Fragen gute Lösungen zu finden!
Danke für all Ihr Engagement und Ihr Vertrauen. 
Herzliche und sonnige Grüße aus der Schule (in der in der Zwischenzeit viel passiert ist (Malerarbeiten, neue Feuerschutztüren, neue Sprunganlage, neuer Fallschutz unter dem Sechseckreck, Grundreinigung in einigen Räumen)
 
Jutta Nienhaus
--
Kath. Grundschule Rinkerode
Mägdestiege 8
48317 Drensteinfurt
02538 - 8160
 

Logo GSR fett

Katholische Grundschule Rinkerode
Mägdestiege 8
48317 Drensteinfurt
Tel. 02538-8160

Suche

Zum Anfang