Unser Trommelzauber-Aktionstag 2019

Dank der großzügigen Unterstützung und des Impluses unseres tollen Fördervereins konnten wir - quasi als Abschluss des ersten Schuljahresabschnittes - am Donnerstag vor der Herbstferien einen "Trommeltag" genießen.

Wir hatten alle große Freude daran. 

Zuerst probierten sich die Erst- und Zweitklässler, übten verschiedene Rhythmen und Tierimitationen ein und ließen ihren Lehrerinnen beim Tanz den Bühnenvortritt.
Anschließend komplettierten die Dritt- und Viertklässler die Rhythmen und die Tierimitiationen, so dass im gemeinsamen Aktionskonzert am Ende des Tages viele verschiedene Tiere sich in Form von Rhythmen und Bewegungen begegneten.
DJ Dr. Det und Fofo vom Team des Trommelzaubers verstanden es auf großartige Weise, alle Kinder in ihren Bann zu ziehen.
Am Ende tanzte die ganze Schulgemeinde. 

"Vielen Dank, lieber Förderverein, dass dieses Erlebnis für uns alle möglich war!" 

 

 

Artikel aus Westdeutsche Nachrichten vom 11.10.2019:

 „Trommelzauber" an der Rinkeroder Grundschule
Auf Safari mit „Dr. Fofo"

Rinkerode

Mächtig Lärm durften die 173 Rinkeroder Grundschüler am Donnerstag machen. Aber dabei immer schön im Rhythmus bleiben und den Anweisungen von „Dr. Fofo" folgen. So wurde es ein gelungener Aktionstag, den der Förderverein der Schule möglich gemacht hatte.
Von Nicole Evering
Donnerstag, 10.10.2019, 18:00 Uhr

 

 WN-Foto Trommelzauber - kleiner

Kagni Hetcheli bringt afrikanische Lebensfreude mit auf die Trommelzauber-Bühne. Was er vormacht, das greifen die Kinder auf. Beim gemeinsamen Abschlusskonzert hatten die Kids viel Spaß. Foto: Nicole Evering

Den Weg nach Drensteinfurt kennt „Dr. Fofo" alias Kagni Hetcheli bereits. Denn es ist erst ein paar Monate her, da hat der Van des „Trommelzauber"- Teams an der KvG-Schule Halt gemacht. Gestern nun kamen die 173 Rinkeroder Grundschüler in den Genuss des Programms – dank des Fördervereins der Schule.

Der nämlich hatte einen größeren Geldbetrag für eine besondere Aktion bereitgestellt. „Und da wir vor einigen Jahren schon mal eine Trommelwoche organisiert hatten, die super angekommen ist, haben wir uns nun für diesen Projekttag entschieden", erklärte Schulleiterin Jutta Nienhaus – viel mehr Zeit zum Gespräch blieb nicht, denn schon ging es los mit der „Flugreise". Und natürlich waren auch die Lehrer „an Bord".

 

 

 

 

Zum Anfang