April 2018

Logo-Mein Körper gehört mir

 und „Ja zum NEIN: Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch?“

WN-22.03.18 

Liebe Eltern,

demnächst wird an unserer Schule wieder in den Klassen 3 und 4 das Projekt „Mein Körper gehört mir“ der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück stattfinden.

(Der Förderverein unterstützt uns hierbei in tragfähiger Weise - ein großes Dankeschön an dieser Stelle dafür!).

In „Mein Körper gehört mir!“ zeigen zwei Theaterpädagogen Alltagsszenen, die dazu anregen Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich mitzuteilen. Wir möchten, dass Kinder wissen: Bei sexueller Gewalt trägt die Schuld immer nur der Täter, nie das Opfer. Das Programm hilft, Gefahrensi­tuationen vorzubeugen und es zeigt, wie man sich als Kind Hilfe holen kann.

Vor der Durchführung des Projektes mit den Kindern (10., 17., 24. April) findet eine Sichtveranstaltung für Sie als Eltern statt, die unter anderem Antworten geben kann auf Fragen wie:

-      Was wird mit den Kindern während des Projektes genau thematisiert?

-      Auf welche Weise geschieht dies?

-      Was kann ich als Elternteil tun?

Die Sichtveranstaltung findet statt am Montag, 19.3.2018, 20.00 Uhr in der Pausenhalle unserer Schule.

Wir laden zu diesem Elternabend alle Eltern der Schule herzlich ein, denn Prävention betrifft uns alle.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.meinkoerpergehoertmir.de

Auch für das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Warendorf ist die Aufklärung und der Schutz durch Wissen über Fakten und Risiken ein wichtiges Thema.

Frau Sandra Bothe (Kriminalhauptkommissarin - Kriminalprävention/Opferschutz) bietet im Zusammenhang mit dem Projekt „Mein Körper gehört mir“ einen gesonderten Elternabend an, um Zeit und Raum zu haben, über folgende Themen zu sprechen und zu diskutieren.

„Ja zum NEIN: Wie schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch?“

-          Ansprechen von Kindern

-          Was ist überhaupt sexueller Missbrauch?

-          Täter und ihre Machtmittel

-          Opfer: Folgen und Verhaltensänderungen

-          Prävention: Was kann ich tun, damit es nicht passiert?

Ich lade Sie hiermit herzlich zu diesem wichtigen Themenabend am Mittwoch, 25.04.2018, 20.00 Uhr in der Pausenhalle ein.

Für eine bessere räumliche Planung möchten wir Sie bitten, uns auf dem zweiten Abschnitt mitzuteilen, ob Sie an der Sichtungsveranstaltung zu „Mein Körper gehört mir“ und/oder an diesem Elternabend „Ja zum NEIN“ teilnehmen werden- vielen Dank. Bitte geben den Zettel zeitnah Ihrem Kind mit zur Schule.

 

Mit freundlichen Grüßen

J. Nienhaus

Rektorin

 

 

 

Name:___________________________     Klasse des Kindes:_________________

 

An der Sichtungveranstaltung zum Projekt „Mein Körper gehört mir“ am 19.3.18, 20.00 Uhr

 

     nehme ich / nehmen wir mit ___ Person(en) teil.

 

     Ich / wir nehme/n nicht teil

 

An der Informationsveranstaltung zum Thema „Ja zum NEIN“ am 25.4.18, 20.00 Uhr

 

     nehme ich / nehmen wir mit ___ Person(en) teil.

 

     Ich / wir nehme/n nicht teil

 

Unterschrift: ____________________________

 

Zum Anfang