06.10.2017 Klassensprecherrat

 

Protokoll der Klassensprecherratssitzung

 vom 6. Oktober 2017

Sitzung 1 im Schuljahr 2017/2018

 

Anwesende:

1a:   Sophie, Felix          1b:   Mia-Sophie, Bela
2a:   auf Klassenfahrt     2b:   auf Klassenfahrt
3a:   Kira, Jarno             3b:   Henry
4a    Nike, Felix             4b:   Charlotte, Tim

 

 

Top 1       Vorstellungsrunde und Klärung der Aufgaben des Klassensprecherrates
Alle Kinder stellten sich mit ihrem Namen und ihrer Klasse vor. Daraufhin erläuterten Henry und Felix den neuen Kindern in der Runde, was die Aufgaben einer Klassensprecherin/ eines Klassensprechers und im Besonderen die Aufgaben des Klassensprecherrates sind.
 
Top 2         Besondere Vorkommnisse in den ersten Schulwochen
Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher berichten, dass alle Kinder gut in das neue Schuljahr gestartet sind. Die Kinder der Klassen 1 sind gut bei uns angekommen und wirken auf die großen Kinder gut gelaunt und gut organisiert.
Auf dem Schulhof fällt auf, dass es zur Zeit besonders friedlich und harmonisch läuft und viele Kinder gute Spielpartner finden und schnell Spielideen entwickeln.
Lediglich beim Fußball sind alle Kinder noch einmal gebeten freundlich zu fragen, ob sie in ein laufendes Spiel einsteigen dürfen und sich grundsätzlich an die Regeln zu halten und für ein faires Miteinander im Spiel zu sorgen.
 
Top 3         Ideen und Vorschläge für das Schuljahr
Die Kinder der Klasse 3a finden Bockspringen über Begrenzungspfähle zur Zeit spitze. Damit sie nicht immer zu spät in die große Pause kommen, da sie dazu gerne die Pfähle auf dem roten Schulhof benutzen, wünschen sie sich Hüpfpfähle auf dem großen Schulhof.
Zu diesem Punkt konnten wir gleich unseren Hausmeister Herrn Avermann in die Sitzung bitten und ihm unser Anliegen direkt vortragen. Dieser hörte interessiert zu und versicherte den Kindern, dass er sich der Idee annehmen wird und sich gemeinsam mit dem Bauhof und dem Herrn, der für die Schulhofsicherheit zuständig ist besprechen wird und nach einer guten Lösung suchen wird. Dazu bittet er ihm Zeit zu lassen, denn auf einem großen Schulhof sind viele einfache Ideen leider nicht so einfach umsetzen, wie es das zu Hause im eigenen Garten wäre, da auf dem Schulhof ganz andere Sicherheitsbedingungen gelten. Aber auch hier machte Herr Avermann noch einmal deutlich, dass die Stadt Drensteinfurt, die für unseren Schulhof zuständig ist, immer bemüht ist, für gute Laune auf dem Schulhof zu sorgen.
Auf der nächsten Sitzung wird Herr Avermann uns mitteilen, was er bereits erreichen konnte.
Zum Abschluss haben wir noch Fotos alle Klassensprecher für unsere Klassensprecherwand in der Pausenhalle gemacht.
 
Es war eine ganz tolle Sitzung mit euch!!
Danke!
Eure Frau Reher
 


Zum Anfang